Regionale Klärschlammstrategie für Rheinland-Pfalz

    Der Klärschlamm aus den rheinland-pfälzischen Kläranlagen wird bisher überwiegend …

    Regionale Klärschlammstrategien für Rheinland-Pfalz

    Der Klärschlamm aus den rheinland-pfälzischen Kläranlagen wird bisher überwiegend landwirtschaftlich verwertet. Die kommunalen Abwasserbetreiber stehen vor der Herausforderung, diese Verwertung neu aufzustellen. Ziel des Projekts „Regionale Klärschlammstrategien für Rheinland-Pfalz“ ist somit, frühzeitig durch Analysen und Weichenstellungen starke Einschränkungen oder sogar die Aufgabe der Klärschlammverwertung zu verhindern. Dabei umfasst der Gegenstand der Kooperation drei aufeinander aufbauende Punkte: die landesweite Bestandsaufnahme, Etablierung  regionaler Klärschlammforen und die landesweite Plattform Klärschlammstrategie.

    aktuelles
    • 21.04.2016

      Mit dem Klärschlammforum in Zweibrücken wurde die Reihe der 5 Regionalen Klärschlammforen abgeschlossen. Sie deckte den Bereich der Landkreise Südwestpfalz, Kaiserslautern und Kusel sowie der kreisfreien Städte Kaiserslautern, Pirmasens …

    • 04.04.2016

      Heute startet in Mendig die erste der 5 Veranstaltungen Regionale Klärschlammforen. Angemeldet haben sich fast 60 Personen aus dem links- und rechtsrheinischen Bereich.

    • 22.09.2015

      Bei der Entwicklung von Zukunftsstrategien zur Verwertung von Klärschlamm wollen Land und Kommunen künftig verstärkt zusammen arbeiten. Dazu haben die Ministerinnen für Umwelt sowie Wirtschaft mit Vertretern von rheinland-pfälzischem …