Regionale Klärschlammstrategie für Rheinland-Pfalz

    Der Klärschlamm aus den rheinland-pfälzischen Kläranlagen wird bisher überwiegend landwirtschaftlich verwertet. Die kommunalen Abwasserbetreiber stehen vor der Herausforderung, diese Verwertung neu aufzustellen. Ziel des Projekts „Regionale Klärschlammstrategien für Rheinland-Pfalz“ ist somit, frühzeitig durch Analysen und Weichenstellungen starke Einschränkungen oder sogar die Aufgabe der Klärschlammverwertung zu verhindern. Dabei umfasst der Gegenstand der Kooperation drei aufeinander aufbauende Punkte: die landesweite Bestandsaufnahme, Etablierung  regionaler Klärschlammforen und die landesweite Plattform Klärschlammstrategie.

    Unsere Webseite verwendet Cookies (Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen). Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Sie können diese unter "Datenschutz" jederzeit ändern.